top of page
Suche
  • Deals

Urbane Gebiete - Realisierung eines Wohn- und Geschäftshauses


Die Gebietskategorie „Urbanes Gebiet“ wurde 2017 in die Baunutzungsverordnung eingeführt, um in städtischen Lagen eine höhere bauliche Dichte und andere Nutzungsmischung zu ermöglichen, als dies mit den bisherigen Kategorien wie dem besonderen Wohngebiet möglich war – auch als Reaktion auf die steigende Nachfrage nach Wohnraum in Städten. Die Kategorie


entspricht dem „Leitbild einer Stadt mit kurzen Wegen, Arbeitsplätzen vor Ort und einer guten sozialen Mischung“.


Nach diesem Leitbild entsteht der Bau eines Wohn- und Geschäftshauses, bestehend aus einer großen Handelsfläche und 4 darüberliegenden Wohneinheiten sowei 20 Parkplätzen in Hannover-Misburg.


Das Neubauvorhaben wird in Kürze an die Mieter übergeben und befindet sich in der Bauendphase. Ankermieter mit einem langfristigen Mietvertrag ist dm, die renommierteste und bonitätsstärkste Drogeriekette in Deutschland.


Der Mieter hat lange nach einem geeigneten Standort in Hannover-Misburg gesucht und konnte erst durch das Bauvorhaben seine Wunsch-Präsenz umsetzen. Das Objekt befindet im geschäftigen Ortskern des Stadtteils und bietet mit dem unmittelbaren Nachbarn Edeka ein nachgefragtes kleines Fachmarktzentrum mit ausreichenden Parkmöglichkeiten. Abgerundet wird das Investment im Dachgeschoss mit 4 zu vermietenden Wohneinheiten mit schönen Dachgärten.


Im Rahmen eines Forward Deals wurde das Projekt, von Porr baulich realisiert, an ein Family Office veräußert. Die Transaktion begleitete für beide Seiten Neopolis Advisory.

5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page